Cataway

Cataway

Beschreibung der Idee Cataway:

Ich kam zu dieser Idee, da ich mir vor knapp einem halben Jahr selbst eine kleine Katze geholt habe. Durch die Erfahrungen meiner Freunde, Bekannten und Verwandten und auch durch Erfahrungen, die auf zahlreichen Portalen im Internet zu finden sind, wusste ich bereits was mich erwarten wird und ich habe vorgesorgt. Sämtliche Blumentöpfe wurden verbarrikadiert und die Kleine durfte nur unter Aufsicht mit ins Wohnzimmer, damit sie nichts zerkratzen konnte. Irgendwann habe ich dann versucht sie zu erziehen mit einer Spritzpistole die man eigentlich für Blumen verwendet, da ich das oft im Internet gelesen habe.
Richtig funktioniert hat es nicht, sie hat trotzdem die Erde aus den Blumen geräumt und unser Sofa zerkratzt, da sie schnell den Trick raushatte, sobald ich aufstehe um sie mit der Spritzpistole zu bestraften, schnellst möglich abzuhauen. Außerdem habe ich gemerkt, dass sie nicht mehr so gerne zu mir gekommen ist, da sie anscheinend die Strafe eher mit mir in Verbindung gesetzt hat. Als ich bei meinen Bekannten nachfragte, was sie denn dagegen tun würden, hatte keiner so wirklich einen guten Rat für mich. So bin ich dann auf die Idee zu meiner Erfindung Cataway gekommen.
Es handelt sich um zwei verschiedene Modelle, die die Katzenerziehung um einiges vereinfachen sollen.
Modell Eins. Es handelt sich um einen Ring (am besten in verschiedenen Größen, für die unterschiedlichen Blumentöpfe), den man um einen Blumentopf legen kann. Dieser enthält Bewegungssensoren und kleine Drüsen. Die Sensoren sollen ein Signal an die Drüsen weitergeben, sobald sich etwas nähert und auf 20, 30 Zentimeter rankommt, dass ein kleiner Wasserstrahl abgeschossen wird. Natürlich sollte es eher nur ein Sprühnebel sein, damit anschließend nicht der ganze Boden nass ist. An dem Ring ist ein Wassertank befestigt, den man einfach daneben stellen kann. So ist kein Wasseranschluss nötig.
Modell Zwei besteht aus einer Leiste mit Sensoren und Drüsen und funktioniert nach dem gleichen Prinzip. Die Leiste ist für Tische und Sofas geeignet oder wenn zum Beispiele ganze Areale abgesperrt werden sollen.
Die Vorteile sind:
– Kontrollierbare Erziehung der Katze auch während man nicht zu Hause ist
– Effektive Strafe, da sie immer sofort kommt, beziehungsweise die Katze gewisse Bereiche als unangenehm empfindet und diese schließlich meidet
– Die Katze verbindet die Strafe nicht mehr mit ihrem Besitzer
– Vielfältige Einsatzmöglichkeiten, da man an keinen Wasseranschluss, etc. gebunden ist.
Ich kann mir vorstellen, dass die Umsetzung nicht ganz einfach sein wird, da man die ganzen Sensoren und Drüsen mit einander verbinden muss und auch der Wassertank muss zuverlässig funktionieren und das Wasser in den Ring/die Leiste pumpen. Aber die Erfindung beinhaltet nichts, was es nicht schon gibt. Zum Beispiel Bewegungssensoren für Licht oder Drüsen zur Befeuchtung für Blumen, man muss diese jetzt nur noch richtig kombinieren.
Ich selbst sehe sehr großes Potential in der Idee, da ich finde man kann nach und nach auch viele Kombipakete auf den Markt bringen, wie z.B. eine Kombi um ein ganzes Areal abzugrenzen oder eine Wasserschutzmatte für besonders empfindliche Böden oder Tische, die man unter die Spritzzone legen kann. Auch denkbar wäre ein Angebot für mehrere Blumentopfringe, da man ja oft unterschiedliche Töpfe hat.