Hot-Drink-Cover für Heißgetränke

Hot-Drink-Cover für Heißgetränke

Man(n) steht an einem Montagmorgen auf und hat verschlafen, schnell anziehen und runter an den Kaffeeautomaten, rasch ins Auto, sonst ist man zu spät im Büro. Kaum aus der Straße rausgefahren, ein rasches Bremsen und schon verschüttet man den Kaffee im neuen Auto, weil irgendein unterprivilegierter Mitmensch einem die Vorfahrt nimmt. Na toll, der Anzug und die Sitze sind klatschnass und voller Kaffeeflecken und zu spät kommt man garantiert auch noch, weil man nun die Sitze trocknen und das Hemd wechseln muss. Und diese ganze Aktion noch ausgerechnet an einem Montagmorgen, wobei man Montage doch genauso schätzt, wie Garfield der Kater. Wenn die Sache mit dem Kaffee doch nicht gewesen wäre, aber Tee oder ein anderes Heißgetränk hätten es hierbei nun auch nicht besser gemacht. Ärgerlich, nun kann man es nicht mehr rückgängig machen, aber kann man sowas beim nächsten Mal verhindern, bzw. vorbeugen ? Was nun genau? Ja genau, das Verschütten von einem Heißgetränk im Auto. Na klar, ich nehme einfach einen Thermosbecher mit ins Auto, dann bin ich zufrieden. Naja, nicht so ganz, denn ich trinke lieber aus meiner Lieblingstasse und der Thermosbecher lässt sich auch nicht so gut reinigen, wie meine Lieblingstasse. Aber wie stellt man das Ganze nur an? Dazu kam mir eine kleine Idee.

Hierbei handelt es sich um einen Deckel, den es in mehreren Ausführungen (Größen) geben kann. Es sollte ungefähr so wie auf meinem Bild aussehen, natürlich noch viel ordentlicher und passend, denn ich habe den Deckel nur locker oben auf die Tasse gelegt, das dieser vom Umfang her ein wenig zu groß ist. Abgesehen davon, über den Geschmack der Tassenaufschrift kann man sich streiten,aber ich habe mal den meiner Lieblingstasse genommen.

Also nehme man einen einfachen Deckel mit Verschluss, den man auf- und zuschieben kann. Der Deckel sollte natürlich so konzipiert sein, dass er auf jede (normale) Einheitsgröße einer Tasse passt und sie somit abdichtet. Man kann auch einen Dichtungssatz anfertigen, den man zu jedem Deckel dazureicht, sodass man auch verschiedene Größen von Tassen für den Deckel benutzen kann. Und der Aufwand von so einem Satz ist sehr gering, weil es sich in diesem Fall um ganz normale Gummidichtungsringe handelt, die in der Produktion nur wenige Cent kosten. Also steckt man den Deckel auf eine beliebige Tasse, die im Normalfall mit einem Heißgetränk gefüllt ist und kann sie ins Auto stellen, ohne dass der Kaffee oder ein anderes Heißgetränk gleich wieder auf dem Hemd oder dem Autositz landet.

Nun gut, versuchen wir es nochmal am Dienstagmorgen. Nein verdammt! Schon wieder verschlafen, das gleiche Spiel, wie gestern nur nehme ich diesmal meine Lieblingstasse und den Hot-drink-cover, damit ich meinen Kaffee ohne ein Verschütten auf dem Weg zur Arbeit genießen kann.