Loop-Decke

Loop-Decke

Warum braucht man diese Decke?
Ein weit verbreitetes Problem in den Schlafzimmern ist das Dilemma mit der Bettdecke. Paare wollen zwar unter einer Decke Schlafen, jedoch wacht morgens dann meist einer der Beiden ohne Decke auf, da der Partner den gesamten Teil für sich beansprucht hat. Um dieses Problem zu lösen, reicht die Loop-Decke einmal um das ganze Bett. So kann die Decke theoretisch endlos in eine Richtung gezogen werden. Auf der anderen Seite kommt immer wieder was nach.

Produktbeschreibung:
Die Loop-Decke besteht aus einer extra-breiten Bettdecke, welche mit einem Reißverschluss an beiden Enden zu einem Loop geschlossen wird. Je nach der Breite des Bettes soll es unterschiedliche Größen geben (Bsp. Bettbreite: 1,40m -> Deckenbreite: ca. 4,00m – 4,50m je nach Höhe des Bettes). Damit der Teil der Decke, welcher gerade unter dem Bett ist, nicht auf dem Boden hängt, wird unter dem Bett ein Kreuz gespannt, auf dem die Decke aufliegt.
Außerdem haben vor allem breitere Betten in der Mitte eine fünfte Stütze, welche für die Loop-Decke im weg ist. Hierfür kann ein Schlitz in der unteren Seite der Decke eingebracht sein, wodurch die Stütze gesteckt werden kann. Je nach Breite des Schlitzes wird der Bewegungsradius mehr oder weniger eingeschränkt, was jedoch keine Auswirkung auf den Nutzen der Loop-Decke hat.

Weitere Produkte:
Als weiteres Produkt wird natürlich passende Bettwäsche benötigt. Diese besitzt an beiden Enden Öffnungen, welche ebenfalls, wie auch die Decke, durch einen Reißverschluss aneinander geschlossen werden können.