Sicheres Schlafen für Babys im Elternbett

Sicheres Schlafen für Babys im Elternbett

Welche Mamas und Papas kennen das nicht? Das Baby/Kleinkind wird nachts wach und lässt sich im Kinderbett nicht mehr beruhigen. Schon liegt zwischen den Eltern im großen bett und schläft seelenruhig wieder ein. Aber die Eltern haben Angst, dass sie dem Kind im Schlaf zu nahe kommen, sich evtl drauf legen oder die Decke über es legen. Und schon ist es rum mit dem eigenen tiefen Schlaf. Morgens wacht man total verspannt auf und stellt fest, das beide Eltern am absoluten Rand des eigenen Bettes geschlafen haben und das kleine Kind 3/4 des Bettes für sich hatte.

Hier wäre eine Lösung erfoderlich, die zulässt, dass das Baby/Kleinkind zischen den Eltern schlafen kann und diese ohne Angst, dass etwas passieren könnten auch ihren Schlaf ruhig fortsetzen können.

Ideen: spezielle Bettkonstruktionen, Zusatzmodule, Spezialkissen o.ä., die dieses Problem beheben.

Was nicht geht (Forschung und Praxis hat das belegt): Decken, Kissen, Stillkissen, Schlafpositionierer o.ä. mit ins Bett nehmen und selber eine Art Schutzwand bauen. Zu gefährlich, da Erstickungsgefahr.