3D Druck Verfahren im Vergleich | manugoo #ProduktdesignWiki

3D Druck Verfahren im Vergleich | manugoo #ProduktdesignWiki

Der 3D Druck wird heutzutage immer interessanter und wichtiger in diversen Unternehmen. Auch auf manugoo wurden bereits mehrere Ideen eingereicht, die meist einen kostengünstigen oder funktionalen 3D Drucker als Ziel haben. Für viele Menschen ist der 3D Druck allerdings noch etwas sehr Neues und sie sind überfordert mit den vielen Varianten und den dazugehörenden Abkürzungen. Im folgenden werden deshalb die verschiedenen 3D Druckarten aufgelistet und erklärt.

Grob gesagt gibt es 4 Varianten des Drucks. Die erste ist der 3D Druck mit verschiedenen Pulvern, die zweite der 3D Druck mittels geschmolzenen Materialien, wie z.B. Kunststoff oder der 3D Druck mit flüssigen Materialien und generell alle anderen Verfahren.

3D Druck mit Pulver :

Vorerst ist zu erwähnen, dass bei einem 3D Druck das 3D Objekt in mehrere Schichten (Layer) eingeteilt wird und somit mehrere 2D-Schichten gedruckt werden. Bei dem Verfahren mit Pulver wird flüssiger Klebstoff auf das Pulver aufgetragen. Anschließend wird eine weitere Pulverschicht aufgetragen, gefolgt von einer Schicht flüssigen Klebstoff. Dieser Vorgang wird anschließend so oft wiederholt, bis sich ein 3D Objekt darauf gebildet hat. Vorteil bei diesem Verfahren ist, dass das restliche (nicht verklebte) Pulver als “Stütze” dient und somit auch überhängende Objekte leicht erstellt werden könne. Zudem ist ein weitere positiver Punkt, dass das Verfahren ressourcenschonend ist, da nicht verklebtes Pulver mit Hilfe einer Luftpistole entfernt werden kann und erneut genutzt werden kann. Eine Nachbearbeitung des gedruckten Gegenstandes ist hier notwendig. Von dem 3D Druck mit Pulver gibt es zudem mehrere unterschiedliche Varianten, die auf dem gleichen Verfahren beruhen.

Ein Video, welches das Verfahren veranschaulicht, findet Ihr hier : 

3D Druck mit geschmolzenen Materialien :

Hier wird ein geschmolzenes Material, meist eine Art Kunststoff in Draht- oder Stäbchenform übereinander, Schicht für Schicht, gestapelt. Dabei wird das Material vorher immer erwärmt, was bedeutet, dass anschließend gewartet werden muss bis das Material abgekühlt ist, um eine neue Schicht aufzutragen. Somit ist die Geschwindigkeit eines solchen Druckers immer daran gebunden, wie lange das Material braucht bis es abgekühlt ist. Um überhängende Konstruktionen zu drucken wird hier eine Art “Stütze” gedruckt. Diese kann wasserlöslich oder wachsähnlich sein und somit leicht entfernt werden. Diese Art des 3D-Drucks ist momentan die meist verbreitete Methode und hat deutliche Verbesserungen in der Druckqualität erfahren.

Um das Verfahren besser zu verstehen empfehlen wir dieses Video :

3D-Druck mit flüssigen Materialien :

Dieses Verfahren des 3D-Drucks wird als Mutter alles 3D-Druckverfahren betitelt. Basis des 3D-Drucks mit flüssigen Materialien ist ein Becken gefüllt mit flüssigem Photopolymer. Der Knackpunkt : Die Substanz erstarrt bei einer bestimmten Belichtungszeit! Das Ganze funktioniert so, dass die Flüssigkeit von einem Laser erstarrt wird, da dieser Schicht für Schicht ein Bild auf die Flüssigkeit projiziert. Da das erstarrte Objekt nun zum Beispiel einige Millimeter unter die Schicht der Flüssigkeit gezogen wird, ist es möglich die Flüssigkeit über der davor erstarrten Fläche neu zu erstarren. Dieser Vorgang wird einige Mal wiederholt, bis am Ende ein fertiger 3D-Druck entstanden ist. Nachdem das Objekt gedruckt wurde wird es übrigens oft noch in eine Belichtungskammer gegeben, damit es dort komplett aushärten kann.

Ein Video zu dem Verfahren findet Ihr hier :

Weitere Verfahren des 3D-Drucks :

Weitere Verfahren des Drucks in 3D sind zum Beispiel das Laserauftragsschweißen und das Laminated Object Modeling (LOM) Verfahren, bei welchem Schichten von Papier oder Folien miteinander verklebt werden und anschließend mit Hilfe von Cuttern automatisch zurechtgeschnitten werden.

Ein Video zu dem Laminated Object Modeling (LOM) könnt Ihr euch hier ansehen :

Einige dieser Verfahren haben wir sogar live auf der euromold sehen dürfen! Unseren Beitrag zur euromold 2015, sowie eine 3D-Drucker Galerie findet Ihr hier: 

Blogbeitrag : Rückblick auf die euromold 2015 | manugoo #Neuigkeiten

 

(Quelle 3druck.com)

(Quelle YouTube.com)