Bedruckung selbst gemacht |manugoo #ProduktdesignWiki

Bedruckung selbst gemacht |manugoo #ProduktdesignWiki

Was kann man als kleines Start-Up selbst schaffen und was nicht?

Das wird sich vermutlich jeder Entrepreneur eines Tages fragen.

Wir bei manugoo haben es uns diese und letzte Woche mal wieder gefragt.

Speziell zum Thema Bedrucken unserer Produkte.

Unsere Motivation

Bei 30-60ct pro Beschriftung, bei kleiner Stückzahl, auf unseren Produkten und dem Wunsch unsere Produkte möglichst individuell anbieten zu können macht die Bedruckung einen nicht unerheblichen Kostenanteil der Produktion aus. Und eigentlich sollte es doch möglich sein in guter Qualität selbst zu beschriften.

 

Die Aufgabe und die Möglichkeiten

Unser Hauptaugenmerk liegt hierbei auf der Beschriftung von Leder, Kunststoff und Edelstahl Produkten. Die Verfahren die uns direkt in den Kopf gekommen sind, sind Gravieren, mit Fräse oder Laser, der 3D Druck, welcher mit seiner Vielseitigkeit glänzt, Fotofolien mit Hilfe von Hitzepressen, Tampondruck, als Profi-Variante, Brandstempel und klassisches Prägen. Vom Ätzen lassen wir besser die Finger.

Leider eignet sich keines der Verfahren bedingungslos für alle unsere Produktmaterialien.

Wenn man jedes Material einzeln betrachtet stellte sich Tampondruck beziehungsweise Brandstempel als Favoriten für Lederprodukte heraus und Gravieren als unser Favorit für Edelstahl.

Kunststoff-Produkte können im 3D Druck direkt mit Beschriftung produziert werden, während wir bisher noch kein Produkt im Spritzguss anbieten (aber die Betonung liegt auf “noch”).

Mit Fotofolien haben wir bereits gearbeitet und sind mit der Qualität noch nicht vollends überzeugt und klassisches Prägen fällt bei einem unserer Hauptprodukte, unserem cleveren RollMeUp, leider aufgrund des großen Drucks auf den Magneten raus.

 

Was wird benötigt und wie wird’s gemacht?

Was ergibt sich also im Hinblick auf Tampon-Druck. Das Verfahren ist schnell erklärt, ein Arm bewegt einen weichen Tampon erst auf eine mit Farbe bestrichene Form und im Anschluss auf das zu bedruckende Produkt. Mit einem Beschaffungspreis von etwa 300€ bei günstigen Modellen auch noch verträglich. Der Stempel müsste jedoch noch zusätzlich je nach Beschriftung individuell gefertigt werden.

Ähnlich sieht es mit dem Brandstempel aus, etwas günstiger mit etwa 150€ in der Anschaffung, jedoch dafür ohne die Möglichkeit von farblicher Beschriftung, benötigt man auch hier einen individuellen Stempel. Dieser wird erhitzt und dann auf das Leder gepresst.

 

Eine Möglichkeit so einen Stempel zu produzieren wäre das Fräsen, nicht unbedingt kostensparend, insbesondere bei mehreren wechselnden Beschriftungen. Wir möchten gerne probieren diesen Stempel im 3D Druck zu produzieren, entweder mit der Hilfe des 3D Startup Campus, hier im gleichen Gebäude, oder mit Hilfe eines online Anbieters, falls wir Stempel aus Messing, z.B. für den Brandstempeleinsatz benötigen.

 

Gravieren ist die bevorzugte Beschriftung für Edelstahl-Produkte. Auch hier gibt es einige günstige Produkte. Viele davon arbeiten im zweidimensionalen Bereich. Da wir viel im Bereich Blechteile planen und produzieren würde dies genügen. Man sollte dabei aber auch im Hinterkopf behalten, dass sowohl CNC Fräse, Laser und 3D Drucker mit derselben Software auf dem selben Gerät gesteuert werden könnten. Eine 3-1 Variante liegt bei etwa 700€, es gibt jedoch auch einige DIY Varianten. Voraussetzung dafür wäre ein Grundgerüst in dreidimensionaler Ausrichtung.

 

Symbiose?

Sollten beide Maschinen angeschafft werden, kann natürlich auch getestet werden ob die Gravurmaschine eine ausreichende Tiefe für den Tampondruck erzeugen kann und wir somit den Stempelproduktion selbst übernehmen können. Dieses Zusammenspiel beider Maschinen ist wünschenswert, es steht aber leider noch nicht fest ob dies möglich ist, da die Anforderungen und Möglichkeiten beider Maschinen je nach Anwendung und Material sehr unterschiedlich sein können.

 

Könnt ihr uns helfen?

Das war unsere Planung und Recherche im Bereich eigenes Bedrucken. Ihr seht, vieles ist noch recht vage und einige Fragen noch offen. Habt ihr vielleicht Ideen für die Umsetzung oder Erfahrungen? Wir freuen uns über eure Mitarbeit und Hilfe!