Bergisches Städtedreieck auf der Eisenwarenmesse 2016| manugoo #Neuigkeiten

Bergisches Städtedreieck auf der Eisenwarenmesse 2016| manugoo #Neuigkeiten

Vom Sonntag dem 06.03 bis zum Dienstag dem 08.03.2016 fand die Internationale Eisenwarenmesse in Köln statt. Die wichtigsten Hersteller stellen ihre Innovationen sowie die spannendsten Trends vor und machten Geschäfte mit den Fachbesuchern. Das Bergische Städtedreieck präsentiert sich nun zum sechsten mal mit 75 Unternehmen aus Solingen, Wuppertal und Remscheid wovon sich 14 Unternehmen am Gemeinschaftsstand vorstellten.

Unternehmen am Gemeinschaftsstand des Bergisches Städtedreiecks

Der Gemeinschaftsstand des Bergisches Städtedreiecks wird von der Bergischen Struktur- und Wirtschaftsförderungsgesellschaft (BWS) und den Wirtschaftsförderungen der drei bergischen Großstädte organisiert. Durch den Gemeinschaftsstand haben auch kleinere Unternehmen die Chance alle zwei Jahre dem Fachpublikum innovative Neuheiten zu präsentieren und aufzufallen. Weitere 61 Unternehmen aus dem Bezirk der Bergischen Industrie- und Handelskammer (IHK) präsentieren sich auf der internationalen Eisenwarenmesse 2016.
Folgende Unternehmen hatten ihren Platz unter dem Dach des Gemeinschaftsstandes Karl Bahns GmbH Burgvogel SolingenBohrcraft Werkzeuge GmbH & Co. KGForschungsgemeinschaft Werkzeuge und Werkstoffe e.V.GUHEMA GmbH & Co. KGHelko-Werk GmbHHeinz Hesse KGP. Hermann Jung GmbH & Co. KGGustav Mäuler GmbH & Co. KGM. PAFFRATH OHGSTANNOL GmbHTAJIMAStadt Remscheid – Stadtentwicklung, Wirtschaft, Liegenschaften WENESIT AGDeutsches WerkzeugmuseumBergische Struktur- und Wirtschaftsförderungsgesellschaft mbH unterstützt wurden sie von Wirtschaftsförderung Solingen GmbH & Co. KGWirtschaftsförderung Wuppertal AöR und der Industrie- und Handelskammer Wuppertal – Solingen – Remscheid.

 

Wichtige Persönlichkeiten am Gemeinschaftsstand

Am letzten Messetag, dem 08.03.2016, trafen sich unter anderem die Oberbürgermeister Tim Kurzbach (Solingen), Andreas Mucke (Wuppertal) und Burkhard Mast-Weizs (Remscheid) am Gemeinschaftsstand des Bergisches Städtedreiecks auf der internationalen Eisenwarenmesse. Ebenfalls Vertreter des BWS, die Wirtschaftsförderungen der drei bergischen Großstädte, IHK Präsident Thomas Meyer und IHK Hauptgeschäftsführer Michael Wenge.

manugoo-eisenwarenmesse-bergisches-städtedreieck-oberbürgermeister-solingen-wuppertal-remscheid-ihk-bws-wirtschaftsförderung
v.l.n.r. Thomas Meyer (IHK Präsident), Burkhard Mast-Weizs (Oberbürgermeister Remscheid), Andreas Mucke (Oberbürgermeister Wuppertal), Tim Kurzbach (Oberbürgermeister Solingen), Michael Wenge (IHK Hauptgeschäftsführer)

 

Florian Meise (manugoo) im Gespräch mit den Bürgermeistern

Florian Meise, Mitgründer von manugoo, tauscht sich mit den Oberbürgermeistern des Bergisches Städtedreiecks aus.

manugoo-eisenwarenmesse-bergisches-städtedreieck-oberbürgermeister-solingen-wuppertal-remscheid-ihk-bws-wirtschaftsförderung (28)

Dem Solinger Oberbürgermeister Tim Kurzbach präsentiere Florian Meise die bisherigen manugoo Produkte. Die Kopfhöreraufwicklung hat das Interesse des Bürgermeisters besonders geweckt, er möchte sogar eine erwerben. Die cleveren Funktionen des aufrollens und das praktische anklipsen durch die verbauten Magnete waren überzeugend. Die Stärke des Bergischen Städtedreiecks sind auch in den manugoo Produkten zu sehen, diese sind alle made in Solingen. Die Messe war also auch von unserem Standpunkt aus ein voller Erfolg.

manugoo-eisenwarenmesse-bergisches-städtedreieck-oberbürgermeister-solingen-wuppertal-remscheid-ihk-bws-wirtschaftsförderung (29)

Auch mit IHK Präsident Thomas Meyer tauschte sich Florian Meise über die Eisenwarenmesse und die bergischen Unternehmen aus.

manugoo-eisenwarenmesse-bergisches-städtedreieck-oberbürgermeister-solingen-wuppertal-remscheid-ihk-bws-wirtschaftsförderung (35)

 

Rundgang mit dem Solinger Bürgermeister Tim Kurzbach

Viele Unternehmen des Bergisches Städtedreiecks waren nicht mit unter dem Dach des Gemeinschaftsstandes vertreten, sondern hatten ihre Stände in der Halle verteilt und präsentierten individuell ihre innovativen Neuheiten. Mit dem Solinger Bürgermeister Tim Kurzbach besuchten wir einige Solinger Unternehmen und ließen uns ihre Produkte vorführen.

MARTOR 

Einen ausgiebigen Besuch statten wir MARTOR ab um uns ihr Produktportfolio präsentieren zu lassen. MARTOR ist ein Solinger Familienunternehmen und international führender Partner für sichere Schneidlösungen. Für industrielle und berufliche Zwecke stellen sie qualitative Innovationen im Bereich der Schneidewerkzeuge vor. Ihr breit gefächertes Produktportfolio ist made in Solingen und im Vordergrund steht der Nutzen, die Sicherheit sowie der Komfort des Endverbrauchers. Dies lässt sich in ihren gut gestalteten und durchdachten Produkten ablesen. Große Handelsunternehmen, Automobilkonzerne, Logistiker und viele weitere Branchen arbeiten mit MARTOR Sicherheitsmessern und senken so Schneideunfälle auf ein Minimum. In der Bildergalerie erhaltet ihr eigene Eindrücke ihres Produktportfolios.

NWS  

Auch bei NWS verweilten wir um uns die Produkte präsentieren zu lassen und Gespräche zu führen. NWS ist ein anerkannter Partner des Handwerks und der Industrie. Ihr Handwerkzeug ist geprägt von der Funktion, der Qualität und durch ihr Design, für diese Philosophie erhielten sie bisher zahlreiche Auszeichnungen.
Ihre made in Germany Produkte garantieren durch die modernsten technischen Verarbeitungsmethoden und manueller Fertigung erstklassige Qualität. Sicherheit, Ergonomie, Gesundheit und Umweltverträglichkeit stehen ganz oben und dies beweisen sie auch beim präsentieren ihrer Produkte.
Die ideenreichen Detaillösungen springen dem Nutzer gleich ins Auge, viele Funktionen werden so in einer Kombinationszange vereint um es dem Endverbraucher so einfach wie möglich zu machen. Sie schaffen für Probleme Lösungen. In der Bildergalerie erhaltet ihr eigene Eindrücke ihrer Produktpalette.

manugoo-eisenwarenmesse-bergisches-städtedreieck-oberbürgermeister-solingen-wuppertal-remscheid-ihk-bws-wirtschaftsförderung (104)
v.l.n.r. Sven Anders Wagner (GuT Solingen), Frank Balkenhohl (Wirtschaftsförderung Solingen), Tim Kurzbach (Bürgermeister Solingen)