Der Aufwand einer technischen Zeichnung | manugoo #ProduktdesignWiki

Der Aufwand einer technischen Zeichnung | manugoo #ProduktdesignWiki

Wenn es vom Designer weiter in die Fertigung geht benötigt es weniger Designansätze und mehr Bemaßungen, keine Perspektive und mehr Fertigungsdetails.

Eine technische Zeichnung halt.

Die Aufgabe die du erfüllen willst

Was muss eine Konstruktionszeichnung leisten? Die Form muss erkennbar sein, die Bemaßung muss eindeutig sein, Besonderheiten erkennbar und wenn man das endgültige Produkt erahnen kann umso besser.

Natürlich ist diese Liste sehr reduziert, um es produktionsgerecht zu halten sollten alle Bemaßungen der Produktionsweise angepasst und übersichtlich sein, Freimaße müssen vorhanden sein, Strichstärken machen es eindeutig, “am Anfang ist die Mittellinie” und vieles mehr.

 

Vorschriften

Sehr viele Vorschriften die deine Zeichnung einheitlich machen und die Kommunikation zwischen Abteilungen und zwischen Mitarbeitern verschiedener beruflicher Vorprägung ermöglichen sollen. Aber wie viel braucht man davon wirklich, wie genau muss es für ein Start-Up sein und wie viel Zeit sollte in eine Zeichnung gesteckt werden die noch dreimal geändert wird und deren Prototyp heutzutage innerhalb weniger Stunden im 3D Druck kostengünstig gefertig wird.

 

Warum gibt es überhaupt technische Zeichnungen?

Es sollte nicht nur der eine Minute Sketch zur Idee sein, aber mehrere Stunden zeichnen wenn man selbst danach die CAD Datei erstellt braucht niemand.

Es ist nicht zeitgemäß von Hand eine technische Zeichnung komplett auszuarbeiten. Wieso muss ein Student einen ganzen Tag an einer perfekt bemaßten und gestalteten Zeichnung sitzen wenn er auch in weniger als einer Stunde ein grobes Konzept entwerfen kann, ruhig auch noch mal zwei drei Änderungen hinterher quetscht, und das alles dann in CAD entwerfen kann. Die Software ermöglicht einem dann eine fehlerfreie schnelle Zeichnung die dann weiter verwendet werden kann. Warum überhaupt noch von Hand und nicht am PC wenn die Universitäten sich Zukunft auf die Fahne schreiben aber dann den Federkiel raus holen.

 

Reduzieren auf das Wesentliche

Was ist das richtige Maß? Das ist natürlich eine persönliche Entscheidung, aber zurück zu meiner Aufzählung am Anfang: Form, Bemaßung, Besonderheiten.

Ja, deine Bemaßungen werden beim ersten Sketch nicht von Klein nach Groß sortiert sein und ja vielleicht fehlt auf einer Seite auch mal ein Freimaß weil nach und nach Elemente hinzugekommen sind und jedes davon ja erst mal kurz definiert werden soll. Eine Stelle mit vielen Details oder einer Freiform kann dann auch mal nicht maßstabsgerecht sein oder ohne Schablone gezeichnet sein aber da stört sich dann auch keiner dran. Sollte die Produktion dann auch noch in derselben Abteilung stattfinden und die Maschinen und Verfahren sind bekannt, wofür die maximalen Über- und Untermaße angeben?

 

10min

Wenn du also deine nächste Zeichnung startest überlege dir “wer wird diese Zeichnung sehen?”. Wenn die Liste an einer Hand abzählbar ist und niemand davon fachfremd ist, spar dir die Arbeit. 10 min maximal und deine Produktivität steigt erkennbar, alles weitere macht die Software und du hast auch weniger Hemmungen die entscheidende innovative Idee noch schnell hinzuzufügen und evtl damit deine Zeichnung zu ruinieren.