Eindrücke, Erlebnisse und Entdeckungen auf der EuroMold 2015|manugoo #Neuigkeiten

Eindrücke, Erlebnisse und Entdeckungen auf der EuroMold 2015|manugoo #Neuigkeiten

Wie ihr bereits schon wisst, waren wir dieses Jahr Aussteller auf der EuroMold 2015, Weltleitmesse für Produktentwicklung, Design, Engineering, Werkzeug- und Formenbau, sowie Additive Manufacturing und 3D Druck.  

Im Mittelpunkt der Messe stand diesjährig der 3D Drucker, welcher weitaus vielfältiger ist,  als man zuerst glaubt. Durch interessante Gespräche mit anderen Aussteller und Besucher, bekamen wir einen detaillierten Einblick in die maschinelle Verarbeitung von unterschiedlichen  Materialien und auch von verschiedenen 3D Druckverfahren. So präsentierte man uns nicht nicht nur die Apparaturen und ihre Bedienung vor Ort, sondern stellten uns auch die einzelnen Schritte bis zur Vollendung des Gegenstandes vor. Teilweise entstehen so unglaublich präzise Kunstwerke, die handwerklich kaum zu bewerkstelligen sind.

 

Die Diversität des 3D Drucks ist großartig: So produzieren die 3D Druck Experten alle möglichen Konsumgüter, wie Miniaturlampen und Vasen mit futuristischem Design, realitätsnahe Modelle von Lebewesen oder sogar modische Schuhe. 3D Druck Fashion ist im Kommen: Accessoires, Kleider uvm. Mit dem 3D Druck schafft man Unikate und personalisierte Fashion Pieces. Auch auf die Laufstege der Welt hat es die 3D Druck Fashion geschafft.  Hier in unserer Galerie ein paar Fotos der 3D Fashion Show:

Den Möglichkeiten in der 3D Druck Technologie sind keine Grenzen gesetzt und jede Branche könnte in näherer Zukunft von dieser Methode profitieren. Sie produziert nicht nur fehlerfreie Massenkonsumgüter, sondern arbeitet so detailliert wie es Menschen kaum könnten und ist auf Dauer, was die Produktionskosten betrifft, günstiger. Die einfache Bedienung und universelle Einsetzbarkeit macht den 3D Drucker, in unseren Augen, zum absoluten Zukunftstool der Prouktdesign Branche. Deswegen wollen auch wir von manugoo einen kostengünstigen 3D Drucker auf Basis des DLP Verfahrens zusammen mit unserer Community entwickeln.

manugoo-DLP-scene-1024x576

Aktueller Stand unseres eigenen 3D Druckers: http://goo.gl/1jXdgw 

ProduktdesignWiki – DLP basierte 3D Drucker: http://goo.gl/ohbA5Y

Unsere Highlights:

Die 3D-Technologie entwickelt sich immer weiter! Es ist nicht nur, dass man immer mehr Materialen verwenden kann, um so sogar flexible Produkte zu erzeugen. Nein. Die Drucker sind bereits in der Lage in ganz anderen Dimensionen zu drucken und zu lasern. So sahen wir beispielsweise eine ca. 2 Meter große Chrom-Skulptur, die uns sehr an eine futuristische Liege erinnerte. Sie hatte ein sehr elegantes und fließendes Design, dass wir kaum glauben konnten, dass hier eine 3D-Druck hinter steckt. Dieses Objekt besteht zwar aus mehreren Teilen, es sind aber auch am Stück gedruckte und sehr große Objekte möglich. Dasselbe konnten wir sogar bei Maschinen- und Autoteilen beobachten. Man könnte also bereits ein komplettes Auto per 3D-Druck erschaffen, wenn man denn wollte.

Ein genau so verbreiteter Trend, den wir auf der Messe sahen, war das Scannen von bereits existierenden Produkten, um diese digital als 3D-Modell zu übertragen. Diese konnte man sich dann als Detail abspeichern oder in einer beliebigen Größe beliebig oft drucken lassen. Am spannendsten war hier der  3D Scan von Menschen. Man stellt sich in einen kugelförmigen Raum, der rundum mit Kameras ausgestattet ist und lässt seinen kompletten Körper scannen. Mit dieser Datei ist der Computer dann in der Lage Menschen präzise zu drucken. Damit erschafft man sich einen Miniatur-Clon. Auch verschiedene Hand und Desktop-Geräte wurden dazu präsentiert:

Das Neueste auf dem Bereich Spritzgießen

Das Spritzgießen ist ein Urformverfahren, das primär in der Kunststoffverarbeitung genutzt wird. Bei dem Verfahren ist es üblich, dass mit einer Spritzgießmaschine der jeweilige Kunststoff verflüssigt  wird und daraufhin in eine Form, dem Spritzgießwerkzeug,eingespritzt wird unter hohen Druck. Danach kühlt sich der Kunsstoff ab und verfestigt sich wieder und kann als Fertigteil aus dem Werkzeug entnommen werden. Die Form und die Struktur der Oberfläche ist abhängig vom Hohlraum, der Kavität, des Fertigteils.

Auch im Bereich Spritzguss gab es Neues zu entdecken. So zum Beispiel wechselbare Werkzeuge für Kleinserien, die zwar schneller verschleißen, aber in der Anschaffung auch um einiges günstiger sind. So ist dieses Verfahren auch für kleinere Serien oder Prototypen verwendbar.

CNC Fräsen in verschiedensten Größen

Dank CNC Fräsen könnnen bis  zu 5- achsige Maschinen über eine Maschinensteuerung programmiert werden. Dabei werden die Achsen einzeln oder gleichzeitig mit Vorschüben geregelt.  Die CNC-Technik ermöglicht das 3D-Fräsen, mit dem kompliziertere 3D-Konturen hergestellt werden können. Extreme und komplexe 3D-Konturen können produziert werden, da bei 5-Achsen-Fräsen die Maschine den Fräser unter jedem Winkel am Werkstück positioniert werden können.
Bei Fräsmaschinen ist es wichtig, welche Kenndaten sie besitzen. Die Arbeitsraum-Koordinaten machen die Kenndaten aus. Darunter versteht man, wie die Verfahrwege in den X,Y und Z möglich sind und welche Drehzahlbereiche möglich sind.

Spannend sind vor allem kleinere Maschinen die in der Produktentwicklung, im Medical-Bereich oder im auch im Heimgebrauch Verwendung finden.

 

Einblick in die Lasertechnologie

Das Laserschneiden ist ein thermisches Verfahren, das mittels eines Lasers  plattenförmiges Material (aus Holz, Metall und organischen Materialen) und 3-dimensionale Körper (z. B. Rohre oder Profile) schneidet. Vor allem bei komplexen Umrissen, zwei- oder dreidimensional) wird das Verfahren angewandt, da die Technologie eine präzise und rapide Verarbeitung (typisch 10 m/min, aber auch bis über 100 m/min) ermöglicht. Desweiteren wird das Laserschneiden genutzt, wenn eine berührungslose, nahezu kraftfreie Bearbeitung gefordert wird. Der Vorteil beim Laserschneiden liegt darin, dass es im Vergleich zum Stanzen schon bei niedrigen Losgrößen wirtschaftlich einsetzbar ist.

Auch wir haben das Verfahren für uns entdeckt und werden unsere nächsten zwei Produkte auf diesem Wege produzieren.

Die Welt des Thermoformens

Auf der EuroMold konnten wir uns einen Einblick über die Möglichkeiten des Thermoformens verschaffen. Thermoformen hat viele Facetten und bietet zahlreiche Anwendungsmöglichkeiten. Medizintechnik, Beleuchtungsindustrie, Haushaltswaren und Verpackungsbranche sind nur ein paar Beispiele, denn dem Thermoformen sind fast keine Grenzen gesetzt.Das Verfahren des Thermoformens hat Vorteile gegenüber dem Spritzgießen. Die Gesamtkosten sind niedriger, da die Herstellung von Thermowerkzeugen oft preisgünstiger sind. Ein weiterer Pluspunkt ist, dass die Durchlaufzeit wesentlich kürzer ist.

 

Wir hatten die Gelegenheit auf der EuroMold das holländische Unternehmen Greijn kennenzulernen. Diese präsentierten uns eine Wohnwand, auf der Pflanzen gepflanzt werden können. Durch verschiedene Kunstofftechniken wie Vakuumformen und Thermoformen wurde diese Wand hergestellt.

 

Unser Fazit

Wir hatten vier aufregende und spannende Tage auf der EuroMold. ‘’Von der Idee bis zur Serie’’ war der Leitsatz der Messe und trifft auch auf den Punkt das Konzept von manugoo. Unser Konzept durften wir unseren Besuchern vorstellen, aber auch unsere Produktideen und fertigen Produkte wie RollMeUp, die Kopfhöreraufwickling, und SlimFilm, der Tickethalter. Außerdem hatten wir die Möglichkeit viele interessante Leute zu treffen und anregende Gespräche mit Produzenten und anderen Ausstellern zu führen. So konnten wir zahlreiche neue Kontakte knüpfen und unser Wissen erweitern. Besonders schön war es auch persönlich Mitglieder der Community kennenzulernen, aber auch neue Mitglieder für die Community zu gewinnen.

 

Vielen Dank an die Besucher, Austeller und Messeplaner, die uns eine tolle Zeit beschert haben. Wir freuen uns schon aufs nächstes Jahr!

Unser Video zur Messe