Produktentwicklung für die Firma Kretzer Scheren | #Neuigkeiten

Produktentwicklung für die Firma Kretzer Scheren | #Neuigkeiten

Montag, Ende Juli. Es ist kurz vor 10 Uhr. Gleich öffnet die Firma Kretzer ihre Türen um gemeinsam mit Schülern eine Lösung für die Aufbewahrung und den Transport von Kretzer-Scheren zu entwickeln.

Vom 24.07.2017 bis zum 28.07.2017 haben wir in Zusammenarbeit mit dem Scheren-Hersteller Kretzer einen 4-tägigen Ferienkurs für Schüler organisiert. Dabei sollten die Schüler und Schülerinnen, mit Hilfe der 3D-Drucktechnik, Aufbewahrungs- und sonstige Transportlösungen für die Scheren der Firma Kretzer designen und entwickeln. Begeistert haben die Schüler am Ende die Ergebnisse bei der Firma präsentiert.

Im Laufe des Workshops wurde den Schülern vermittelt, dass jeder seine Produktidee verwirklichen kann und diese optimal mit einem 3D-Drucker produziert werden kann.
Leiter dieses Ferienkurses war Florian Meise, der Gründer von manugoo, der tagtäglich auf seiner Website für demokratische Produktentwicklung Frau und Mann bei der Verwirklichung ihrer Ideen unterstützt.

 

So liefen unsere Tage ab:

 

Schritt 1: Ideen:

 

manugoo_produktentwicklung_kretzer_scheren_3ddruck (3) - Kopie

Im ersten Schritt wurden Wege aufgezeigt wie man auf neue Ideen kommt. Dies funktioniert z.B. über einen interessantes Produkt welches dann durch neue Funktionen verbessert oder erweitert wurde. Alternativ suchte man sich ein Problem aus dem Alltag was noch nicht durch ein Produkt gelöst wird. In den nächsten Schritten wurden dafür dann Konzepte entwickelt.

 

Schritt 2: Recherche:

 

manugoo_produktentwicklung_kretzer_scheren_3ddruck (44) - Kopie

Um zu überprüfen welche Produkte ein erkanntes Problem schon lösen und was es schon auf dem Markt gibt wurde eine Online-Recherche durchgeführt. Um z.b. die Patentrechte nicht zu verletzen ist dies ein wichtiger Schritt bevor der erste Strich auf dem Blatt gezeichnet wird.

 

Schritt 3: Konzeptionierung:

 

manugoo_produktentwicklung_kretzer_scheren_3ddruck (17)

Über zum Beispiel eine Ideensammlung oder eine Mindmap werden verschiedene Ideen schriftlich gesammelt. Danach werden die besten Ideen mit einer schnellen Zeichnung visualisiert. Hierbei werden gleichzeitig die Grundlagen in einer Design Skizze erklärt.

 

Schritt 4: Realisierung:

 

manugoo_produktentwicklung_kretzer_scheren_3ddruck (18)

In einer 3D Software entstehen technische Zeichnung und dreidimensionale Objekte die später für den 3D Druck oder sonstige Fertigungsverfahren benutzt werden können.

 

Schritt 5: Prototypenbau (im 3D Druck):

 

manugoo_produktentwicklung_kretzer_scheren_3ddruck (30)

Es wurden die Grundlagen verschiedener 3D Drucker und eventuell andere Fertigungsverfahren je nach Kooperations-Firma erläutert. Am Ende des Workshops konnte jeder sein eigenes Produkt in 3D gedruckter Form mit nach Hause nehmen.

 

Weitere Bilder aus diesem Projekt:

 

Vielen Dank an alle Mitwirkenden!

Thorsten Kretzer von Kretzer Scheren : http://www.kretzer.de/

Das Team vom zdi-Best: http://zdi-best.de/

Lea Pistorius  und Frank Balkenhol von der Wirtschaftsförderung Solingen https://www.solingen.de/de/dienstleistungen/wirtschaftsfoerderung-solingen-gmb-co.-kg/

 

Verweis auf weitere Internetquellen zu diesem Thema:

http://zdi-best.de/kursuebersicht/?course-id=93
http://www.rp-online.de/nrw/staedte/solingen/3d-druck-trifft-schere-bei-der-firma-kretzer-aid-1.6957000?utm_content=bufferbfc7d&utm_medium=social&utm_source=facebook.com&utm_campaign=buffer
https://www.solinger-tageblatt.de/solingen/wirtschaft/kretzer-ferienkurs-schueler-3d-druckjob-beratung-hilfe-bewerbung-8493423.html

kretzer-scheren-wirtschaftsfoerderung-3d-netzwerk-druck-manugoo

https://solingenmagazin.de/schueler-lernen-die-finessen-des-3d-drucks-kennen/

(Foto: © B. Glumm)