Wissenswertes über Smartwatches | manugoo #ProduktdesignWiki

Wissenswertes über Smartwatches | manugoo #ProduktdesignWiki

Smartwatches sollen nur schlechtere Smartphones am Handgelenk sein? Das ist ein Irrtum!

Für manugoo ist das der richtige Zeitpunkt sich mit dem Thema Smartwatch auseinanderzusetzen und ein paar wichtige Fragen zu klären.

Was genau ist eine Smartwatch und was kann sie?

Es ist schon wahr, dass dieses kleine Gerät einem normalen Smartphone schon sehr ähnlich sieht. Es verfügt über ein eigenes Betriebssystem, Bluetooth, Apps und viele kleinere Erweiterungsmöglichkeiten. Der Sinn dahinter ist nicht nur regelmäßig die Uhrzeit checken zu können, sondern auch nebenbei kleinere Aufgaben erledigen zu können, wenn es schnell gehen muss. Praktischer Weise lassen sich die Smartwatches meist mit dem eigenen Smartphone koppeln, um auf der Durchreise schnell kleine Notizen zu machen, sich neue Termine einzutragen oder vieles mehr. Im Prinzip sind die Funktionen dieselben des Smartphones, nur, dass man die Smartwatch nicht mehr suchen oder in der Hand halten muss. Sie ist auf Situationen spezialisiert in denen es schnell gehen muss, man nicht kramen kann oder keine Hand frei hat. Beispielweise kann man schnell seinen Facebookstatus erneuern, Mails und Anrufe überprüfen, seinen Wecker stellen und wichtige Daten anzeigen lassen ohne ständig das Smartphone herausholen zu müssen und jeden Verlauf erneut öffnen zu müssen. Natürlich kann eine Smartwatch nicht dieselben Leistungen wie das eigene Smartphone vollbringen, aber das soll sie auch gar nicht. Sie ist eher als praktischer Alltagshelfer und Zusatz für das Smartphone bestimmt um sich das Leben zu erleichtern.

Wer trägt eigentlich Smartwatches?

Smartwatches sind ideal für Jedermann, der versucht sich ein bisschen besser zu organisieren. Speziell für Berufstätige kann dieses kleine Gerät überaus hilfreich sein. Da kann man echt überlegen, ob man nicht einmalig in eine Smartwatch investiert. Man braucht nie wieder Kalender anlegen, das Haftzettelchaos hat ein Ende und die längst überfüllte Pinnwand kann auch endlich aus dem Haus. Abgesehen davon sehen sie schon sehr stylisch aus.

2014 würden rund 40% der Deutschen eine Smartwatch nutzen.

infografik_2690_Bekanntheit_und_Nutzungsbereitschaft_von_Smart_Glasses_und_Smartwatches_in_Deutschland_n

Statistisch gesehen sieht es für die Smartwatch auch sehr gut aus, da im Jahr des Durchbruchs (2014) schon rund 4,6 Millionen von ihnen verkauft worden sind. Bereits jetzt wird ein doppelt so hoher Umsatz im Vergleich zu 2014 prognostiziert und das Interesse an Smartwatches steigt vor allem bei der jüngeren Generation. Experten sind der Meinung, dass Smartwatches sehr bald unseren Alltag entscheidend prägen werden.

Das globale Interesse an Smartwatches /-Glasses liegt bei über 60%

Das größte Interesse an Wearables haben junge Leute zwischen  16 und 34 Jahren. Aber selbst rund 35% der 55 bis 64 Jährigen sind nicht abgeneigt, eine Smartwatch oder Smartglasses zu nutzen.

GlobalWebIndex-Interesse-an-Wearable-Technologie-2014

Weitere Informationen unter: https://www.bitkom.org/Presse/Presseinformation/4-von-10-Deutschen-haben-Interesse-an-einer-Smartwatch.html ; https://www.googlewatchblog.de/2015/02/statistik-android-wear-smartwatch/

Vergleiche verschiedener Smartwatches 

Durch Klick auf die Bilder kommt ihr zu den Vergleichen.

smartwatch-vergleich-chip.de-manugoo

 

4644758_Smartwatches_Hand_vergleich-manugoo