manugoo Meise – Gößling GbR

Friedrich-Ebert-Str. 120

42719 Solingen

Deutschland,

 

vertreten durch ihre Inhaber Florian  Meise und Janosch Gößling,

nachfolgend bezeichnet als „manugoo“

 

Einleitung

Diese Internetplattform wird von der manugoo Meise – Gößling GbR, Friedrich-Ebert-Str. 120, 42719 Solingen (nachfolgend manugoo) betrieben. Die Informationen auf dieser Plattform wurden mit größter Sorgfalt zusammengestellt. manugoo kann jedoch keine Garantie für die Vollständigkeit oder Richtigkeit dieser Informationen übernehmen. manugoo übernimmt keine Haftung für Fehler in den Inhalten dieses Internetauftritts.

Durch die Nutzung dieser Website werden ohne Einschränkung oder Vorbehalt die nachstehenden Nutzungsbedingungen akzeptiert. Diese gelten grundsätzlich für alle Nutzer. manugoo behält sich das Recht vor, diese Nutzungsbedingungen zu ändern.

Urheberrecht

Alle Abbildungen und Texte sowie deren Darstellung auf dieser Internetplattform genießen urheberrechtlichen Schutz. Diese dürfen daher nicht vervielfältigt, verbreitet, bearbeitet, übersetzt oder auf anderem Weg in andere Medien eingespeichert oder verarbeitet werden, einschließlich Medien in elektronischer Form.

Jede Verwertung, insbesondere die Verwendung von Texten, einzelnen Textteilen, Ton- oder Bildmaterial, bedarf der vorherigen schriftlichen Zustimmung manugoo’s. Ausgenommen hiervon ist die Verbreitung von Inhalten innerhalb der Plattform und auf den bekannten sozialen Netzwerken durch die vorhandene Teilen-Funktion oder anderen technischen Hilfsmitteln, wie z.B. kopieren und einfügen eines Links.

Haftung & Gewährleistung

Es besteht kein Anspruch auf die Nutzung von www.manugoo.de. Es ist bekannt, dass technische Ausfälle oder Fehler auftreten können, die dazu führen könnten, dass www.manugoo.de zeitweise aus technischen Gründen nicht erreichbar ist. Selbstverständlich bemüht manugoo sich, die Internetplattform jederzeit online zu halten.

Es kann leider nicht vollständig ausgeschlossen werden, dass durch die Nutzung von www.manugoo.de Schäden entstehen – z. B. wenn die Internetplattform von Dritten zur Verbreitung von Viren etc. missbraucht wird. Für Schäden, die aus der Nutzung von www.manugoo.de resultieren, übernimmt manugoo daher grundsätzlich keine Haftung. Anderes gilt selbstverständlich, wenn manugoo vorsätzlich oder grob fahrlässig gehandelt hat.

Auch für die von manugoo eingestellten Inhalte, für die manugoo grundsätzlich verantwortlich ist, wird manugoo keine Garantie übernehmen. Sie dienen ausschließlich der allgemeinen Information. Aktualität, Korrektheit, Zuverlässigkeit, Eignung und Vollständigkeit der Inhalte kann manugoo nicht gewährleisten. Hinweise, Empfehlungen und Auskünfte sind unverbindlich. Jegliche Verwendung der von manugoo angebotenen Inhalte geschieht auf eigenes Risiko der Nutzer.

Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.

Geltung dieser Bedingungen

manugoo behält sich das Recht vor, sämtliche Bedingungen jederzeit zu ändern. Wann immer manugoo genutzt wird, gelten die in diesem Moment aufrufbaren Bedingungen.

Alle Bedingungen auf www.manugoo.de unterliegen dem Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des UN-Kaufrechts und Kollisionsrechts. Erfüllungsort und Gerichtsstand ist Solingen. In anderen Bereichen dieser Internetplattform können weitere Nutzungsbedingungen gelten, die zusammen mit diesen hier aufgeführten Bedingungen für die Nutzung von www.manugoo.de gelten. Auf weitere Bedingungen wird der Nutzer selbstverständlich vorab hingewiesen.

Diese Bedinungen können durch andere, ausdrücklich gekennzeichnete Bedingungen in Teilbereichen der Plattform,  in Teilen oder als ganzes aufgehoben werden.

Registrierung

Auf www.manugoo.de ist es grundsätzlich möglich, sich mit einem Zugang als Nutzer zu registrieren. Die folgenden Nutzungsbedingungen beziehen sich auf die Nutzung der Crowdsourcing-Plattform und der Teilnahme am Produktentwicklungsprozess durch die Einreichung eigener Probleme, Produktideen, Meinungen und fertiger Produkte auf www.manugoo.de. manugoo darf als registrierter Nutzer nur dann genutzt werden, wenn das 18. Lebensjahr vollendet ist. Die Bedingungen für den Einkauf im Onlineshop sind hier zu finden.

 

Regeln für alle Nutzer

Die Angaben bei einer Registrierung müssen wahrheitsgemäß, genau und vollständig sein.

Jeder Nutzer darf nur einen Zugang besitzen – Multiaccounts (auch Fake-Accounts, Smurfs etc. genannt) sind auf www.manugoo.de nicht gestattet. manugoo behält sich das Recht vor,  bei Verdacht auf Verwendung von mehreren Zugängen, den jeweiligen Nutzer mit allen zugeordneten Zugängen von der weiteren Teilnahme an www.manugoo.de auszuschließen.

Passwortschutz

Der Nutzer ist verantwortlich dafür, dass sein Passwort nicht missbraucht wird und der Zugang zu www.manugoo.de mit diesem durch eine andere Person unterbunden wird. Das Passwort ist somit geheim zu halten. Wenn dem Nutzer der Missbrauch seines  Zugangs bekannt wird, hat er sein Passwort unverzüglich zu ändern und manugoo über den Missbrauch zu informieren. manugoo übernimmt keine Haftung für Schäden, die sich aus der unberechtigten bzw. unsachgemäßen Verwendung eines Passwortes ergeben.

Inhalte

In den dazu gekennzeichneten Bereichen der Internetseite www.manugoo.de hat der Nutzer die Möglichkeit eigene Inhalte einzureichen Es besteht kein Anspruch auf Veröffentlichung und manugoo behält sich das Recht vor, Beiträge nach belieben und ohne jegliche Begründung zu entfernen.

Über die Kommentarfunktion in allen Bereichen können sich Nutzer frei zu den eingestellten Projekten und Inhalten äußern. manugoo setzt vorraus, dass sich die Nutzer an die Nettiquette und somit folgende Regeln halten. :

•Anonymität anderer Nutzer, keine Namen etc. offenlegen.

•Keine Veröffentlich von privaten Daten (Bankdaten, Adresse etc.)

Keine Veröffentlichung:

•mit unwahren Tatsachenbehauptungen

•mit Beleidigungen und Schmähkritiken

•mit obszönen Ausdrucksweisen

•mit diskriminierenden Inhalten

•die so verfasst sind, dass sie die anderen Nutzer in die Irre führen

Auf www.manugoo ist jegliche Darstellung von Sexualität und Gewalt unzulässig.

Verboten sind selbstverständlich:

•Pornographische Inhalte und

•Strafrechtlich verbotene Inhalte, wie etwa

oPropagandamittel und Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen (§ 86 StGB, § 86 a StGB, § 4 Abs. 1 Nr. 1 und 2 JMStV)

oVolksverhetzung und Auschwitzlüge (§ 130 StGB, § 4 Abs. 1 Nr. 3 und 4 JMStV)

oAufforderungen oder Anleitungen zu Straftaten (§§ 111, 130 a StGB, § 4 Abs. 1 Nr. 6 JMStV)

oGrausame Gewaltdarstellungen (§ 131 StGB, § 4 Abs. 1 Nr. 5 JMStV)

oKinder-, Tier-, und Gewaltpornographie (§§ 184a, b StGB ff.; § 4 Abs. 1 Nr. 10 JMStV)

oErotografische Darstellungen Minderjähriger (§ 4 Abs. 1 Nr. 9 JMStV)

oKriegsverherrlichende Inhalte (§ 4 Abs. 1 Nr. 7 JMStV)

oVerletzungen der Menschenwürde (§ 4 Abs. 1 Nr. 8 JMStV)

oWegen Verstoß gegen das StGB indizierte Telemedien und inhaltsgleiche Telemedien (§ 4 Abs. 1 Nr. 11 JMStV)

Sanktionen

Verstöße gegen die Nutzungsbedingungen werden mit Auschluss von der Plattform und eventuell notwendigen rechtlichen Schritten sanktioniert.

Verantwortlichkeit, Haftung und Freistellung

Für die vom Nutzer eingestellten Inhalte (Texte, Bilder oder Zeichnungen) ist er selbst rechtlich verantwortlich. Er hat insbesondere sicherzustellen, dass die Inhalte auch tatsächlich veröffentlichen werden dürfen und mit der Veröffentlichung keine Urheberrechte, Patente, Gebrauchsmuster, Geschmacksmuster, Marken, Betriebsgeheimnisse oder sonstige Schutzrechte oder Persönlichkeitsrechte Dritter verletzt.

Wenn manugoo durch Inhalte, welche der Nutzer hochgeladen hat, in Anspruch genommen wird, stellt der Nutzer uns von deren Ansprüchen und den Kosten der damit verbundenen Rechtsverteidigung auf erstes Anfordern frei.

Rechte an den Inhalten

Mit der Einstellung des Inhaltes (z.B. Text, Bild oder Zeichnung) räumt der Nutzer manugoo das Recht ein, diesen Inhalt unentgeltlich sowie zeitlich und räumlich unbeschränkt zu veröffentlichen und/oder veröffentlichen zu lassen, zu verbreiten und/oder verbreiten zu lassen, sowie auf sonstige Weise Dritten öffentlich zugänglich zu machen. Ebenso räumt der Nutzer manugoo das Recht ein, seine Inhalte unentgeltlich in anderen Medien wie z. B. im Print-, Hörfunk- oder TV-Bereich und durch alle anderen Nutzungsarten zu verwenden und/oder zu veröffentlichen bzw. verwenden und/oder veröffentlichen zu lassen.

Der Nutzer sichert manugoo zu, über die eingeräumten Rechte verfügen zu können und nicht bereits anderweitig in einer Art und Weise verfügt zu haben, welche die vorstehende Rechtseinräumung an manugoo beeinträchtigten könnte.

Bei Umsetzung von Projekten erhält manugoo das zeitlich und räumlich uneingeschränkte  und ausschließliche Nutzungsrecht

Vergütung/Gebühren für eingereichte Inhalte

Jeder Nutzer, der an einem erfolgreichen Produkt mitentwickelt hat, erhält eine Verkaufsbeteiligung. Der Anteil der an die Crowd ausgeschüttet wird, beträgt je nach späterem Vertriebskanal zwischen  5 und 20 % vom Brutto-Verkaufspreis. Die letztendliche Höhe der Beteiligung wird per Verkaufseinheit berechnet. So werden Produkte, welche über Vertriebspartner im Einzelhandel und online vertrieben werden, mit 5% des Umsatz vergütet. Jede Einheit welche über den manugoo-eigenen Onlineshop verkauft werden, bringen unserer Community 20% vom Umsatz. So entsteht eine Mischkalkulation. D.h. für jeden Euro der mit dem jeweiligen Produkt umgesetzt wird, verteilen wir 5 – 20 Euro-Cent an unsere Community. Diese 5 – 20 % werden dann je nach Teilnahme der Nutzer, wie folgt aufgeteilt:

Einreichung eines Problems: 5%

Einreichung einer Idee: 40%

Mithilfe beim Research: 7,5%

Festlegen und Vorschlagen von Funktionen: 5,0%

Festlegen und Vorschlagen vom Design; 7,5%

Festlegen von Material/Farbe: 5,0%

Preisvorschläge 2,5%

Mithilfe bei der Markenbildung 5%

Sonstige Abstimmungen 2,5%

Crowdfunding 5%

Professionelle Unterstützung 15%

Ausschüttungen aus Aufgabenbereichen an denen mehrere Nutzer Teilnehmen, werden dann auf die Zahl der an diesem Schritt teilgenommen Nutzer aufgeteilt.

Sollte eine Produktidee und darauffolgend weitere Versionen durch die Nutzer und das manugoo-Team umgesetzt werden, erhält der ursprüngliche Ideengeber weiterhin 1% des Umsatzes des Produkts. Diese 1% Beteiligung wird zusätzlich zu dem allgemeinen 5%-Anteil vom manugoo-Team ausgezahlt.

Bereits geschützte Produkte, bei denen die Durchsetzung des Schutzrechts gewährleistet ist, werden ausserdem mit einer gesonderten Beteiligung vergütet. Diese wird nach der ersten Abstimmungsrunde zwischen manugoo und Rechteinhaber vereinbart (Siehe dazu auch “Bei Interesse von manugoo).

Löschen vom Nutzer-Accounts

Um einen Nutzeraccount zu löschen, muss eine E-Mail mit dem Betreff “Accountlöschung” und den folgenden Inhaltsangaben:

 

Nutzername

Adresse

Geburtsdatum

E-Mailadresse

 

an nutzer@manugoo.de geschickt werden. Die Löschung eines Accounts kann bis zu 5 Werktage dauern.

 

Ideen der Nutzer/Keine Verletzung Rechte Dritter

Mit der Einreichung einer Produktidee erklärt der Nutzer, dass es sich um seine eigene Arbeit handelt, die er selbst erstellt hat und er Inhaber aller Rechte an der Produktidee ist. Sollte er nicht Inhaber aller Rechte an der betreffenden Produktidee sein, versicherst er, dass er die Einwilligung des Rechtsinhabers hat, um über die Produktidee und die damit verbundenen Rechte zeitlich und räumlich uneingeschränkt verfügen zu können.

 

Der Nutzer versichert, dass seine Produktidee keine Urheberrechte, Patente, Gebrauchsmuster, Geschmacksmuster, Marken, Betriebsgeheimnisse, Namensrechte oder sonstige Schutzrechte Dritter verletzt. Ebenso versichert er, dass seine Produktidee keine Persönlichkeitsrechte Dritter verletzt.

 

Wenn seine Produktidee eine Weiterentwicklung bzw. Verbesserung eines Produktes ist, das bereits auf dem Markt bekannt ist, muss der Nutzer darauf hinweisen und detailiert beschreiben, wie sich seine Idee von der bereits vorhandenen Idee unterscheidet.

Prüfung durch manugoo

manugoo prüft ggf. grob, ob eine Produktidee grundsätzlich rechtlich schützbar ist, das heißt eine besondere Eigenarthat und neu ist. Neu heißt hierbei, dass vor der Veröffentlichung des nicht eingetragenen Gemeinschaftsgeschmacksmusters der Öffentlichkeit kein identisches Geschmacksmuster zugänglich gemacht worden ist. Eigenart hat ein Geschmacksmuster, wenn sich der Gesamteindruck, den es beim informierten Benutzer hervorruft, von dem Gesamteindruck unterscheidet, den andere Geschmacksmuster bei diesem Benutzer hervorruft, die der Öffentlichkeit bereits zugänglich gemacht worden ist. Trotz dieser Prüfung bleibt der Nutzer für die eingereichte Idee bzw. das Produkt selbstverantwortlich.

 

manugoo prüft ggf. ausserdem, ob grundsätzlich ein Interesse an einer Umsetzung und Vermarktung der Produktidee gegeben ist – das heißt, die Produktidee gemeinsam mit dem Nutzer und ggf. anderen Nutzern der Plattform weiterzuentwicklen, umzusetzen und zu vermarkten. Während der Prüfungsphase von manugoo verpflichtest der Nutzer sich (auch in seinem eigenen Interesse), seine Produktidee geheim zu halten und nirgendwo sonst zu veröffentlichen und/oder anzubieten.

manugoo prüft nur solche Produktideen, die den Vorgaben der Nutzungsbedingungen von manugoo entsprechen. manugoo ist unter keinen Umständen verpflichtet, den Inhalt seiner Prüfung offen zu legen.

manugoo verpflichtet sich in keiner Weise zu der beschriebenen Überprüfung und hat das Recht Ideen auch ohne weitere Einwilligung des Nutzers für sich zu nutzen und zu veröffentlichen und somit den Anspruch auf örtlich und zeitlich ausschließliche Nutzung zu bewahren. Gesondertes gilt für bereits schutzrechtlich geschützte Produkte (siehe bei Interesse von manugoo)

Veröffentlichung einer Produktidee und dem dazugehörigen Nutzer

Der Nutzer erklärt sich damit einverstanden, dass seine Produktidee, im Falle einer Realisierung, sowie vom Nutzer an manugoo übermittelte Angaben zu seinem Namen, Wohnort, Alter und ein Foto von dem Nutzer auf www.manugoo.de, sowie allen für die Bewerbung des Vertragsproduktes genutzten Medien, insbesondere im Print- und Onlinebereich, sowie auf alle anderen Nutzungsarten zu verwenden und/oder zu veröffentlichen bzw. verwenden und/oder veröffentlichen zu lassen.

Verschwiegenheitsverpflichtung/Exklusivität

manugoo benötigt einen Zeitraum von bis zu sechs Monaten, um eine Produktidee in einem ersten Schritt zu prüfen. Nach Abschluss der Prüfung, wird manugoo sich im Normalfall beim Nutzer melden, um mitzuteilen, ob die Produktidee auf www.manugoo.de veröffentlicht wird oder nicht. manugoo behält sich das Recht vor, die Idee nicht im üblichen Crowdsourcing-Prozess von anderen Nutzern weiterentwickeln zu lassen, sondern eine interne Produktentwicklung vorzunehmen. Auch ist manugoo nicht dazu verpflichtet, den Nutzer vor der Veröffentlichung zu benachrichtigen.

Während des gesamten Prüfungszeitraums verpflichtest sich der Nutzer (auch in seinem eigenen Interesse), die Idee – sofern sie nicht ohnehin bereits öffentlich bekannt ist – nirgendwo sonst zu veröffentlichen und niemand anderem außer manugoo zu gewerblichen Zwecken zu zeigen und/oder anzubieten. Diese Verschwiegenheit durch den Nutzer ist wichtig, damit er durch eine Veröffentlichung der Idee  nicht die Möglichkeit verliert, seine Idee durch Schutzrechte wie z. B. ein Patent schützen zu lassen. Des Weiteren ist seine Verschwiegenheit notwendig, um manugoo bei Interesse an seiner Produktidee eine exklusive Vermarktung seiner Idee zu ermöglichen.

Solltest der Nutzer schuldhaft gegen diese Verschwiegenheitspflicht verstoßen, riskiert er daher, dass manugoo an einer Umsetzung seiner Idee nicht mehr interessiert ist und sich für etwaig entstandene Schäden haftbar macht.

manugoo ist unter keinen Umständen verpflichtet, die Produktidee zu vermarkten und/oder zu vergüten. Wenn manugoo die Idee des Nutzers nicht veröffentlichen, weiterentwickeln, produzieren und vermarkten möchte oder vermarkten kann, informieret manugoo den Nutzer nach Ablauf der Frist von sechs Monaten darüber.

manugoo willigt bis zur Veröffentlichung auf der Plattform ebenfalls eine Verschwiegenheit über die Idee zu, um eine spätere Schützbarkeit der Produktidee zu gewährleisten.

Bei Interesse von manugoo

Nach erfolgreicher Prüfung bietet manugoo ggf. Beratung zum Schutz der Produktidee an. Sollte manugoo nicht der Meinung sein, dass diese Idee schützenswert ist, behält sich manugoo das Recht vor, die Idee sofort und ohne weitere Einwilligung des Nutzers auf der Plattform zu veröffentlichen und erhält somit auch das exklusive Nutzungsrecht.

Patentierte oder durch ein anderes Verfahren geschützte Einreichungen, werden zusätzlich gesondert vergütet. Die Voraussetzung für einen solchen gesonderten Lizenzvertrag ist, dass eine Idee schutzrechtlich angemeldet ist und der Nutzer dieses bei der Einreichung angegeben hat. Der gesonderte Lizenzvertrag wird in der Regel nach der ersten Abstimmungsrunde, also bevor das Produkt in die letztendliche Entwicklung zur Marktreife erreicht, abgeschlossen. Sollte eine der potentiellen Vertragsparteien nach der ersten öffentlichen Abstimmungsrunde, kein Interesse an einer Vereinbarung haben, tritt manugoo alle vom Rechteinhaber erteilten Nutzungsrechte ab.