KIT-Initiative

KIT-Initiative

KIT steht für Kreativität, Innovation und Technik (MINT)

 

KIT ist eine Initiative engagierter Bürgerinnen und Bürger (NiBB), die Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen einen motivierenden, spielerischen und sinnlichen Zugang zu Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik (MINT) bieten. Das Verständnis wirtschaftlichen Handelns und die Umsetzung eigener Ideen und sind bedeutend.

 

Die persönliche berufliche Karriere kann Im gemeinnützigen Netzwerk der KIT-Initiative Deutschland e.V. in Verantwortung für die Gemeinschaft  entwickelt werden. Jung und Alt zeigt seine Stärken und “übt” das, was man später mal beruflich werden will in sinnstiftenden sozialen Projekten .

Wir leben in einer Zeit höchster Leistungsansprüche und einer durchorganisierten Bildung, die sich zwangsläufig stark auf das Erreichen formalisierter Ziele konzentriert. Der zwanglose Zugang zur natürlichen und zu der durch den Menschen gestalteten Umwelt, der durch die angeborene Neugier des jungen Menschen angetrieben wird, kommt dabei deutlich zu kurz. Vielmehr wird durch die Notwendigkeit, vorgegebene Lernziele zu erreichen, häufig eine Blockade erzeugt, die bis zur Angst vor dem Versagen reichen kann und dem jungen Menschen die Freude an der Sache vergällt.

KIT versteht sich als ergänzendes Freizeitangebot, vergleichbar dem Besuch einer Musikschule oder eines Sportvereins. Die KIT-Initiative will in vielen Städten Deutschlands Handwerk-, Technik- und Innovationsvereine initiieren sowie vorhandene Potentiale und “Herzblutprojekte” entdecken und vernetzen. KIT versteht sich als Initiative von Ehrenamtlichen, die ihre Begeisterung für MINT Themen an unsere Kinder und jungen Erwachsenen weitergeben wollen, damit dieser auf eine gesicherte und lebenswerte Zukunft in einer zukünftigen Gesellschaft hoffen kann. Durch KIT wird insbesonders aktiven Senioren die Möglichkeit, durch Basisarbeit wichtige Grundlagen für die Lebensqualität nachfolgender Generationen zu schaffen gegeben

Unabhängig vom Alter kann jeder seine Stärken auf außerschulischen Lernorten praktisch zeigen und so seine berufliche Karriere fortentwickeln.

Die KIT-Initiative verknüpft Bildung und Innovationen und ist auch Projektentwickler.

KIT-Logo_Technik 400dpi_650x419

 

 

Auf der iENA 2015

 

Jungerfinder jagten vom 29.10. – 01.11.15 auf der internationalen Erfindermesse iENA in Nürnberg nach internationalen Medaillen. Der MINT Verein KIT-Initiative.de unterstützt die interkulturelle Begegnung der Nationen durch Kommunikation mittels MINTBegeisterung und Förderung von Talenten. Interdisziplinäre Junior-Talente aus Deutschland gestalteten das internationale JuniorErfinder-Camp. Auch die „Juniorschule“ (Lernen ohne Lehrer, Hilfe zur Selbsthilfe) war dabei. Patenschaften und Schirmherrschaften hat der Deutsche (DEV)-, Europäische (AEI)-, internationale Erfinderverband (IFIA) und die iENA übernommen, die auch aktiv auf der KIT Aktionsfläche mitwirkten. Im Mittelpunkt stand der von Menschen mit Handicap gebaute Lernträger „VARIOBOT tibo“, ein analoger Roboterbausatz mit patentierter Sensorik zum Experimentieren.

 

Hier gehts zu unseren Eindrücken der iENA 2015!

mg-Neuigkeiten-Produktdesignwiki-Blog-Titelbild1

 

Interkulturelle Technikbegeisterung

 

Quasi als Weltneuheit weitete der Netzwerker KIT-Initiative das Europäische Junior-Erfinder-Camp von 2014 auf der internationalen Erfindermesse iENA zum internationalen Junior-Erfindercamp 2015 aus. Zusätzlich zu den 20 qm für Junior-Erfindungen der KIT-Initiative kam eine Aktionsfläche dazu, die interkulturell durch Technikbegeisterung Kommunikation unter den Nationen unterstützte

 

 

 

iENA_2015_IFIA-DEV-AEI_650x

 

 

 

Bei der KIT-Initiative mitmachen!