DLP basierte 3D Drucker

DLP basierte 3D Drucker

Momentan kommen immer mehr 3D Drucker mit den unterschiedlichsten Verfahren auf den Markt. Man kann fast davon sprechen, dass der Markt überflutet wird.

Wir von manugoo möchten mit diesem Artikel auf die unserer Meinung nach beste Drucklösung eingehen, das DLP Verfahren (oder auch Stereolithography).

dlp1

Grob beschrieben wird bei diesem Druckverfahren per Beamer Licht auf eine lichtempfindliche Kunststofflösung geworfen, die bei Kontakt mit UV-Strahlung oder Licht aushärtet. Nach und nach wird so Schicht für Schicht ein Objekt geschaffen, dass sich aus dem Behälter mit der Kunststofflösung erhebt. Genau an der Stelle an der das Licht auf die flüssige Kunststofflösung trifft, härtet der Kunststoff also aus.

Das Licht, dass zum Aushärten benutzt wird, kann von einem handelsüblichen DLP Beamer bereitgestellt werden. Die Vorteile liegen auf der Hand: Die Qualität übertrifft alle anderen gängigen 3D Druck Verfahren und die Drucker sind in der Lage, bereits bei einem Preis unter 2000€ gute und schnelle Resultate zu liefern. Es können aber vor allen Dingen glatte Oberflächen erschaffen werden, was bei den meisten anderen Techniken nicht, oder schlecht realisierbar ist.

Beispiele vom 3D Facture Draken:

391103dc093307fcb3dd3b0d56f03089_original8902c1dd4e5e2a2382b79e057fd52662_original

Hier noch ein sehr aufschlussreiches Video, das den Prozess des Drucks vereinfacht darstellt:

Aus aktuellem Anlass könnt ihr hier noch verschiedene DLP 3D Druckergebnisse sehen, die wir auf der CeBit in Hannover entdeckt haben.

DSC_6453DSC_6522 DSC_6530 DSC_6512DSC_6528

 

Auch auf der EuroMold 2015 konnte man sich einige 3D Drucker anschauen:

Momentan haben wir auch einen 3D Drucker bei manugoo.de als eingereichte Idee:

DSC9918

Wir würden uns freuen, wenn ihr eure Kommentare und Einfälle hierzu äußern würdet. Hier ist der Link zum 3D Drucker: LINK

(Quelle 3DPrintingIndustry.com)

(Quelle Kickstarter)

(Quelle Titelbild)