Dogparc

Dogparc

Der Dogparc ist eine 1ha große gepachtete Fläche in der Nähe der Siedlung. Der Bereich ist umzäunt, mit Parkplätzen, Sitzgelegenheit, einer Senseo Kaffeemaschine und auch gerne mit WLAN. Bewacht ist er nicht, da alle Nutzer in einem Trägerverein organisiert sind und für die Einhaltung der Hausordnung sorgen. An Großstädten kann es einen Einlass mit Kasse geben. Auf dem Feld kann sich das Tier frei bewegen. Die Hälfte ist nach dem Prinzip des Permagartens mit Bäumen und Sträuchern bepflanzt, es gibt auch einen Teich. Dazu gibt es eine Trainingswiese mit Hindernisparcour und einen geschützten Bereich, in dem neue Hunde sich an die anderen gewöhnen können. Es gibt einen gemähten Weg, um den Hund wieder einzufangen oder zu beobachten und einen Komposthaufen mit Schäufelchen, um den Weg sauber zu halten. Ansonsten geht es hier sehr entspannt zu. In der Gartenhütte mit kleiner überdachter Terasse kann man das Treiben der Hunde gut bei einer Tasse Kaffee beobachten. Manchmal wird hier auch gegrillt und ein Picknick veranstaltet. Aufbau und Pflege werden über die Mitgliedsbeiträge finanziert. Es wird auch eine Hundeschule angeboten.