Erschütterungsresistente Dichtungsfolie

Erschütterungsresistente Dichtungsfolie

Durch Wechselschichten von thixotropen und gewöhnlichen Polymeren mit Sollbruchstellen in den gewöhnlichen Polymerdichtungsbahnen wird erreicht, dass bei Erschütterung wie z.B. Erdbeben sich die thixotropen Polymere verflüssigen und in die Sollbruchstellen setzen und nach Ende der Erschütterung wieder aushärten und somit die Dichtungsfolie in ihrer Funktion als Dichtungsbahn erhalten geblieben ist. So könnte man z.B. flüssigen Sondermüll in Erdbebenrisikogebieten besser gegen einen Austritt in die Umwelt im Schadensfall schützen. Aber auch oberirdisch gelagerte schwach radioaktiver Atommüll könnte hiermit besser gelagert und geschützt werden, wie es in Frankreich der Fall sein soll.