Plastikmüll in Energie umwandeln für Mieter geeignet

Plastikmüll in Energie umwandeln für Mieter geeignet

Es geht hier um Plastikmüll. Es soll ein Behälter sein, den man so erhitzen kann, dass Plastik schmilzt.
Das kann verschiedene Heißstäbe haben. Entweder mit Feuer (für Hausbesitzer) oder aber Heißstäbe, die man im Badezimmer hat.
Der geschmolzene Plastik wird dann durch eine Öffnung, unten am Behälter, in einen anderen Behälter geleitet. Dort wird es dann umgewandelt. Je nach dem, entweder in Strom umwandeln. Oder aber in Öl und dann in die Heizungsanlage umleiten. Und somit dann Öl sparen kann.
Für Wohnungs Mieter, wäre das mit Heißstäbe oder Strom, zum anfeuern.
Dann kann man das auch auf den Balkon stellen. In einem Wasserdichten und Frostdichten Behälter.
Die Behältergröße kann unterschiedlich sein. Von 100 l bis 1000 l zum Beispiel.
Es wäre auch möglich, Behälter zu entwickeln, die Blechdosen und Essensreste verwerten könnten.
Für Papier und Pappe kann man es auch benutzen.
Dafür sollte ein Temperaturregler vorhanden sein.
Da die Rohstoffe unterschiedliche Schmelzgrade hat.