Reißfester Sichtschutz (innen) für Fenster, gegen Einbruch.

Reißfester Sichtschutz (innen) für Fenster, gegen Einbruch.

Es gibt einbruchsichere Rollläden aus verstärktem Aluminium, das sind aber oft große, klobige Kästen, die außen an der Hausfassade montiert werden müssen. Hausfassaden sind dann oft mit Wärmeschutzisolierplatten verkleidet, die aus sprödem, lockeren Material bestehen und nicht den stärksten Halt bieten. Solche Kästen könnten schnell aus der Fassade herausgestemmt werden, sie müssten eventuell gar nicht aufgebrochen werden. Außerdem will sie nicht jeder an der Fassade haben, da sie nicht besonders gut aussehen. Es gibt auch manchmal um die Fenster herum Stuckatierung. Solche Rollladenkästen haben häufig einen Elektromotor, da sie außen angebracht sind und das Schließen so praktischer ist. Die Preise dürften daher höher ausfallen, als in der hier vorgestellten Variante, die minimalistischer sein soll.

Dieser ‘Rollladen’ wird innen entweder am Fensterrahmen oder innen vor dem Fenster an der Mauer montiert.

Im Sinne einer Jalousine oder eines Rolleaus angelegt ist diese Vorrichtung auch brauchbar gegen Einbruch durch die Fenster bzw. Terassentüren.

Der Einbruch wird nicht verunmöglicht aber maßgeblich erschwert, sodass der Einbrecher wertvolle Zeit verliert und mit größerer Wahrscheinlichkeit das Vorhaben abbricht.

Die Funktionsweise ist bis auf folgenden Unterschied die eines herkömmlichen Sichtschutzes für Fenster (Leinenrollo), den man durch Betätigen einer Schnur oder durch einfaches Herunterziehen des Materials selbst bedient:

Der Stoff ist wie bei einem herkömmlichen Rollo aufgerollt, aber er ist reißfest und nicht nur das, sondern er ist auch schnitt- und stichsicher. Er bewegt sich an Führungsschienen entlang und ist an seinen Rändern, also in den Führungsschienen verdickt. Die Führungsschienen werden am Fensterrahmen möglichst fest angebracht, durch Schrauben oder Kleben. Der Verlauf in den Führungsschienen verhindert ein seitliches Durchgreifen zum Fensterhebel, falls ein Fenster eingeschlagen worden ist. Den Stoff aus dem Weg zu bringen ist wegen der Spannung und der Verdickung des Stoffes in den Schienen kaum möglich, ihn zu zerstören sollte auch schwer möglich sein. Der Einbruch wird erschwert.

Die Führungsschienen sind mit einem vertikalen Rahmenelement unten und mit dem Rollrahmen oben verbunden. Der Stoff ist mittels Verdickung an seinen Rändern in die seitlichen Schienen eingefädelt. Am unteren Rand des Stoffes ist eine Leiste mit (1-3) umklappbaren Laschen aus Metall angebracht, die zur Befestigung des Stoffes am unteren Rahmen des Kastens dienen. Der Stoff wird bis zum Anschlag heruntergezogen und die Laschen werden über Kugelelemente geklappt, die Teil der unteren Leiste des Kastens sind.

Der Kasten kann vor allem dann an einem Fensterrahmen direkt befestigt werden, wenn nur das Einschlagen der Scheibe befürchtet wird aber kein Einbruch über den Schließmechanismus des Fensters oder anderweitig, z.B. durch Heraushebeln des ganzen Fensters. Die Befestigung kann im Falle eines Holzrahmens durch Schrauben erfolgen. In vielen oder den meisten Fällen aber wird es sich um einen Fensterrahmen aus Kunstoff handeln, dann wäre ein Anbringen durch abziehbare Klebestreifen, die eine sehr hohe Haftstärke aufweisen, denkbar. Andernfalls wäre ein Kraftkleber manuell anzubringen. Die Montage an der Mauer erfolgt auf herkömmliche Art mittels Schrauben und Dübeln.

Kleben ist einerseits gewiss nicht die stärkste Option. Es geht aber mehr darum, Zeitaufwand und Schikane als Maßnahme gegen den Einbruch zum günstigeren Preis, als zB. professionellere Lösungen es könnten, zu schaffen. Die Irritation ist oft ein sehr wirkungsvolles Mittel. Die Konstruktion würde selbst trotz Klebens nicht leicht einzudrücken sein, da der Stoff wahrscheinlich immer noch ein wenig beweglich wäre und nachgäbe. Die Schienen müssten innen silikoniert werden, damit man sie nicht mit zB. einem Schraubenzieher oder einem Messer wegstemmen könnte.

Da der Stoff bestimmte Abmessungen haben muss, um den Sichtschutz zu gewährleisten und man daher vom Stoff ausgeht, kann die Rahmenkonstruktion zusammengesetzt angeboten werden, was auch das Anbringen erleichtert, da nicht gemessen werden muss. Es funktionert dann alles sofort.